Große Filterfläche – große Vorteile

Filterpatronen sind mit der großen Filterfläche auf relativ kleinem Raum häufig die beste Wahl für die Filtration großer Luftmengen, die durch Rauchgase oder Staub aus Industrieanlagen belastet sind.

Ausgehend von einem Grundstock an Standardprodukten können wir unter Berücksichtigung des jeweiligen industriellen Prozesses sowie der Umwelt- und Betriebskosten eine optimale Filterlösung liefern.

 

Filtertypen der Filterpatronen

 

  • Entstaubungspatrone JET-Ausführung
  • Entstaubungspatrone DIN-Standard
  • Entstaubungspatrone mit Gewindeanschluss
  • Entstaubungspatrone mit Steckanschluss
 
Die Filterpatronen sind mit Durchmessern von
115 bis 352 mm und Längen bis 2000 mm lieferbar.



Filtermedien der Filterpatronen

 
  • Polyestermedium
  • Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
  • Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
    und PTFE-Membran
  • Polyestermedium mit PTFE-Membran
  • Zellulose-Polyestermedium
  • Zellulose-Polyestermedium mit Nanofasern

 

Alle Filtermedien sind BIA geprüft. Sie können flammhemmend, öl- und wasserabweisend oder antistatisch ausgerüstet werden.



 

Filterpatronen individuell zusammenstellen




Filterpatrone DIN-Standard



Filterpatrone DIN-Standard

Die Filterpatrone DIN-Standard hat runde Standard-Endscheiben aus Metall. Die Filterpatrone ist in unterschiedlichen Größen erhältlich, die den Industriestandards entsprechen. Der Filter hat einen Kern-Stützkorb aus Drahtgeflecht und kann außen optional entweder mit Fixierbändern oder ebenfalls mit einem Drahtgeflecht als Mantel-Stützkorb ausgestattet werden.

Die Filterpatrone DIN-Standard kann auf beiden Seiten über offene Endscheiben verfügen oder über offene Deckel- und geschlossene Boden-Endscheiben. Sowohl an der Deckel- als auch der Boden-Endscheibe können optional entweder dreieckige oder quadratische Dichtungen montiert werden.

Wie oben angegeben, kann die Filterpatrone außen mit einem Mantel-Stützkorb aus Drahtgeflecht ausgestattet werden. Wenn diese Option gewählt wird, ist die Länge einer Filterpatrone auf maximal 1200 mm begrenzt. Wenn eine Filterpatrone mit größerer Länge benötigt wird, können zwei Filterpatronen DIN-Standard miteinander verbunden werden.




Filterpatrone JET-Ausführung



Filterpatrone JET-Ausführung mit Metall

Rechts sehen Sie eine JET-Filterpatrone mit Deckel-Endscheibe aus Aluminiumguss. Die Deckel-Endscheibe verfügt über Haken, mit denen die Filterpatrone bei der Montage am Filtergehäuse befestigt wird. Die Haken erleichtern die Montage der Filterpatrone und sorgen für eine sichere und dichte Verbindung. Da die Dichtung sowohl auf der Oberseite als auch auf der Unterseite der Deckel-Endscheibe montiert werden kann, ist es möglich, die Filterpatrone sowohl reingasseitig als auch rohgasseitig zu montieren.

Filterpatronen sind in den Standardgrößen mit einem Außendurchmesser von 156 bis 350 mm erhältlich.
Bei einigen Größen kann die Deckel-Endscheibe optional mit Venturidüsen ausgestattet werden. Venturidüsen erleichtern die Abreinigung der Filterpatrone während des laufenden Betriebs.






Filterpatrone JET-Ausführung ohne Metall

Der Filtertyp ist ein umweltschonender Filter. Die Filterpatrone enthält keine Teile aus Metall. Stattdessen sind der Kern-Stützkorb und die Endscheiben aus Kunststoff gefertigt. Da alle Bestandteile der KPF-Filterpatrone brennbar sind, lässt sich der Filter am Ende seines Produktlebenszyklus leicht entsorgen. Anders als bei anderen Filterpatronentypen, deren Metallteile vor der Entsorgung entfernt werden müssen, kann die Filterpatrone unmittelbar nach ihrer Verwendung als brennbares Material entsorgt werden. Die einfache Entsorgung aufgrund der fehlenden Metallteile macht die Filterpatrone zu einem umweltschonenden Filter.

Die Deckel-Endscheibe hat Haken, mit denen die Filterpatrone bei der Montage am Filtergehäuse befestigt wird. Die Haken erleichtern die Montage der Filterpatrone und sorgen für eine sichere und dichte Verbindung.




Filterpatrone KDC



Filterpatrone KDC

Die KDC-Filterpatrone hat runde Standard-Endscheiben aus Metall. Die Filterpatrone ist in unterschiedlichen Größen erhältlich, die den Industriestandards entsprechen. Der Filter hat einen Kern-Stützkorb aus Drahtgeflecht und kann außen optional entweder mit Fixierbändern oder ebenfalls mit einem Drahtgeflecht als Mantel-Stützkorb ausgestattet werden.

Die KDC-Filterpatrone hat offene Deckel- und geschlossene Boden-Endscheiben, damit sie in Filtergehäusen montiert werden kann, die dies erfordern. Sowohl an der Deckel- als auch an der Boden-Endscheibe können optional dreieckige oder quadratische Dichtungen montiert werden.

Wie oben angegeben, kann die Filterpatrone außen mit einem Mantel-Stützkorb aus Drahtgeflecht ausgestattet werden. Wenn diese Option gewählt wird, ist die Länge einer Filterpatrone auf maximal 1200 mm begrenzt. Wenn eine Filterpatrone mit größerer Länge benötigt wird, kann eine KDO-Filterpatrone oben am KDC-Filter montiert werden, um die benötigte Länge zu erreichen.




Filterpatrone mit Gewinde



Filterpatrone mit Gewinde

Die Filterpatrone hat eine Deckel-Endscheibe mit Gewinde. Mithilfe der Gewinde-Endscheibe kann die Filterpatrone besonders leicht im Filtergehäuse mit entsprechendem Gegengewinde montiert werden. Die Deckel-Endscheibe ist in den Standardgrößen erhältlich, die auch in der Industrie eingesetzt werden.

Um die Montage so einfach und die Schraubverbindung so dicht wie möglich zu gestalten, ist die Boden-Endscheibe mit einem passenden Sechskant versehen. Zusammen mit den Dichtungen wird eine dauerhaft dichte Verbindung sichergestellt.




Filterpatrone mit Steckanschluss



Filterpatrone mit Steckanschluss

Die Filterpatrone hat angegossene Deckel- und Boden-Endscheiben aus Polyurethan (PUR). Die Endscheiben der Filterpatronen können gemäß Kundenspezifikation hergestellt werden. Falls Sonderanfertigungen benötigt werden, können dafür individuelle Gussformen angefertigt werden.












Produktschlüssel der Filterpatronen



Einfacher Schlüssel – schnelle Übersicht

Der leicht verständliche Produktschlüssel für Filterpatronen erleichtert Kunden und Mitarbeitern die eindeutige Bezeichnung des gewünschten Produkts.

Mit Hilfe des Produktschlüssels wird sichergestellt, dass alle Beteiligten dieselbe Filterpatrone meinen. Falsche Lieferungen an den Kunden werden dadurch verhindert.

Nachfolgend wird erläutert, welche Bedeutung die Elemente des Produktschlüssels haben.

 

Das erste Element bezeichnet den Filtertyp. Es stehen sechs verschiedene Filtertypen zur Auswahl, die auf den folgenden Seiten beschrieben werden.

Das zweite Element bezeichnet den Außendurchmesser des Filters. Der Außendurchmesser des Filtermediums wird einschließlich der Fixierbänder oder des Mantel-Stützkorbs gemessen. Der Außendurchmesser des Filters und der Außendurchmesser der Deckel-Endscheibe sind nicht immer identisch.

Das dritte Element gibt die Länge des Filters an. Dabei gilt die Länge von der Deckel- bis zur Boden-Endscheibe ohne Dichtungen. Die Länge sollte den Toleranzwert von +/–5 mm nicht überschreiten.

Das vierte Element bezeichnet das Filtermedium. Wir bieten Ihnen sieben verschiedene Filtermedien an, die im Folgenden beschrieben werden.

Das fünfte und letzte Element bezieht sich auf die Anzahl der Falten. Mit dieser Angabe wird sichergestellt, dass die Filterpatrone über die richtige Filterfläche verfügt.




Industrielle Prozesse der Filterpatronen

Auslegungskriterien für eine Auswahl industrieller Prozesse

     
Prozess / Staub Filterflächenbelastung
(m³/m² h)
Filtermedium
Asbest 30 - 48 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
Kalziumsulfat 48 - 60 Polyestermedium mit PTFE-Membran
Zement 48 - 60 Polyestermedium
Kalzit 30 - 36 Polyestermedium mit wasserabweisender Imprägnierung
Kohlenstoff 48 - 60 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
Graphit 30 - 36 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
Papier 50 - 60 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
     
Schleifstaub    
Messing 48 - 60 Polyestermedium mit PTFE-Membran
Gusseisen 60 - 72 Polyestermedium mit PTFE-Membran
Edelstahl 48 - 60 Polyestermedium mit PTFE-Membran
Aluminium 30 - 48 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
und PTFE-Membran
Eisen/Metall 48 - 60 Polyestermedium mit PTFE-Membran
Kunststoff 66 - 78 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
Holz 60 - 72 Polyestermedium mit PTFE-Membran
     
Strahlputzen (Staub)    
Edelstahl 54 - 66 Polyestermedium
Eisen/Metall 48 - 60 Polyestermedium
Stein 66 - 78 Polyestermedium
Keramik 72 - 90 Polyestermedium
     
Laser-/Plasma-/Glasbrennschneiden    
Laserschneiden 30 - 36 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
und PTFE-Membran
Plasmaschneiden 36 - 48 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
und PTFE-Membran
Gasbrennschneiden 36 - 48 Polyestermedium mit PTFE-Membran
Plasmaschneiden (Plexiglas) 24 - 30 Polyestermedium mit PTFE-Membran
     
Schweißrauch/Schleifstaub    
Trockener Schweißrauch 30 - 36 Zellulose-Polyestermedium, flammhemmende Ausführung
Fett-/ölhaltiger Schweißrauch 36 - 48 Zellulose-Polyestermedium mit Nanofasern
50% Schweißrauch + 50% Schleifstaub (trocken) 48 - 60 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
50% Schweißrauch + 50% Schleifstaub
(fett-/ölhaltig)
36 - 48 Polyestermedium mit wasserabweisender Imprägnierung
     
Oberflächenbehandlung    
Pulverlackbeschichtung 30 - 42 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung
Sandstrahlreinigung 36 - 48 Polyestermedium mit Aluminiumbeschichtung