Anwendung

Compa Pleat Filter dienen der Filtration in raumlufttechnischen Anlagen aller Art, die in Büros, Krankenhäusern oder auch in der Feinmechanik genutzt werden. Außerdem sind sie als Vorfilter für Schwebstofffilter einsetzbar. Speziell bei Kompaktgeräten zeigt sich der Compa Pleat Filter vorteilhaft, da dieser auch bei begrenzten Platzverhältnissen eine starke Filtrationsleistung realisiert. In diesem Zusammenhang sind die Compa Pleat Filter zu allen gängigen Aufnahmerahmen für den Wand- oder Kanaleinbau kompatibel.
 

Bei einer Kartonage- oder Kunststoffrahmenausführung sind die Compa Pleat Filter als komplette Einheit vollständig veraschbar und schonen so die Umwelt ohne Schadstofffreisetzung. Darüber hinaus ist der Compa Pleat Filter in Sachen Energiebewusstsein ein Vorreiter; reduzierte Druckdifferenzen wirken im laufenden Betrieb langfristig stromsparend. Selbst bei hohen Volumenströmen kann der Compa Pleat Filter lange Standzeiten vorweisen.

 

 

Material

Innerhalb des Hochleistungsvliesstoffs des Compa Pleat Filters sind synthetische Fasern mit unterschiedlichen Wirkungsgraden eingebracht, die für eine hohe Staubspeicherfähigkeit des Compa Pleat Filters sorgen. Abstandhalter aus Schmelzkleber gewährleisten zudem einen gleichmäßigen und stabilen Faltenbund.

 

 

Verarbeitung

Durch die kompakte Faltung des Filtermediums ergibt sich eine weitaus größere Filtrationsfläche sowie verlängerte Wechselintervalle.

 

 

Rahmen

Die Rahmen sind in den Ausführungen Fiberplast, Kunststoff oder verzinktem Stahl erhältlich.

 

 

Ausführung

Die Compa Pleat Filter sind optional mit Flansch erhältlich.

 

 

Installation und Filterwechsel

Dank der stabilen Faltenstruktur ist die Einbaurichtung und Wartungsseite des Compa Pleat Filters vom Kunden an die entsprechenden Erfordernisse anpassbar.