Anwendung

Wie der Name schon sagt, dienen die Feinstaubfiltermatten M5 (bzw. F5) und M6 (bzw. F6) der Abscheidung von feinsten Partikeln, beispielsweise als Deckenfilter in Lackier- und Farbspritzanlagen oder auch generell als Feinfilter in lufttechnischen Geräten aller Art. Besonders bewährt hat sich hierfür die Norm F5 V600G. Die positiven Eigenschaften der Feinstaubfiltermatten resultieren in einer hohen Staubspeicherkapazität und sind somit ein Garant für lange Standzeiten mit optimalen Abscheideleistungen.

 

 

Material

Das verwendete Material bei den Feinstaubfiltermatten ist vollständig silikonfrei und lackverträglich. Auch die hohe Feuchtigkeits- und Temperaturbeständigkeit (bis ca. 100% relative Luftfeuchte und bis 100°C) zeugen von der hochwertigen Qualität der Feinstaubfiltermatten.

 

 

Verarbeitung

Ein progressiv aufgebautes Hochleistungsfiltermedium ist der Hauptbestandteil der Feinstaubfiltermatten. Es besteht zu 100% aus synthetischen Fasern, die ohne chemische Bindemittel lediglich thermisch verfestigt werden. Eine Imprägnierung mit antibakteriellem Staubbindemittel verstärkt eine durchgehende Partikelhaftung über die gesamte Fläche der Feinstaubfiltermatten. Auf der Reinluftseite werden die Feinstaubfiltermatten mit einem Stützgewebe aus Polyester stabilisiert. Hierbei können die beiden Normen F5 V600G und F5 V300S unterschieden werden.

 

 

Ausführung

Die Feinstaubfiltermatten liegen als Standardrollen vor und können für Sie auch individuell zugeschnitten werden.

 

 

Installation und Filterwechsel

Die Feinstaubfiltermatten können einfach in den Filter eingebracht werden. So ist eine schnelle und unkomplizierte Montage gewährleistet.