Anwendung

Filtermatten sind Hochleistungsvliese aus synthetischen Fasern oder Glasfasern. Sie werden in Klima- und Lüftungsgeräten eingesetzt. Als Vorfilter bei hoher Staubbelastung in Klimaanlagen und als Vorfilter bei hoher Staubbelastung in Klimaanlagen und als Vorfilter der Zuluft in Lackier- und Trocknungsanlagen. Filtermatten sind in den Güteklassen G2, G3, G4, M5 (F5) und M6 (F6) erhältlich.

 

Vorteile der Filtermatten stellen ein hoher Abscheidegrad sowie eine gute Formstabilität dar. Besonders Grobstaubfiltermatten gelten als besonders umweltfreundlich, da sie sich durch mechanische Reinigung oder Auswaschen auch wiederholt verwenden lassen.

 

 

Material

Filtermatten sind sowohl als Synthetik- als auch als Glasfaser verfügbar. Beide Materialien weisen ein geringes Gewicht auf und sind sehr robust. Die Synthetikfaser hält einer maximalen Temperatur bis 80°C, die Glasfaser auch einer wesentlich höheren Temperatur stand. Beide vertragen eine maximale relative Luftfeuchtigkeit von 100%. Weiterhin unterliegen die Materialien dem Brandschutz nach DIN 53438 (F1).

 

 

Verarbeitung

Filtermatten sind zur Reinluftseite hin verdichtet und nutzen dadurch die volle Tiefe des Vlieses zur Staubspeicherung. Außerderm lassen sich Filtermatten durch vollständige Veraschbarkeit nach Gebrauch umweltschonend entsorgen.

 

 

Ausführung

Die Filtermatten können individuell zugeschnitten werden.

 

 

Installation und Filterwechsel

Eine schnelle Installation der Filtermatten ist gegeben.